Förderverein Savalou / Benin e.V.

Förderverein Savalou / Benin e.V.

actuel

Aktuelles 30.05.2017

Aus gegebenem Anlass möchten wir uns bei dieser Gelegenheit wieder einmal bei unseren Förderern und Mitgliedern bedanken.

Die Beitrage von z.Z. 69 Mitgliedern ergeben schon jedes Jahr einen schönen Betrag aber ohne die zusätzlichen Spenden könnten wir lange nicht Gebäude in diesem Umfang errichten. So haben wir seit der Vereinsgründung 2001 rd. 100.000€ an Geldspenden erhalten.

Das ist super. Herzlichen Dank.

Ich komme zurück auf « gegebenen Anlass » oben.
Eines unserer Mitglieder hat wieder -wie schon einige Mitglieder und Freude unseres Vereins vorher – bei seiner Geburtstagsfeier auf Geschenke verzichtet und die Gäste gebeten, unserem Verein eine Spende zukommen zu lassen.

Wir finden, dass das eine sehr gute Idee ist und bedanken uns herzlich bei den Geburtstagskindern und deren Gäste.
Ein Beispiel dafür, was mit dem Geld gemacht werden kann: für rd. 800€ gibt es Tische/Bänke-Kombinationen für 50 Schüler.

Vielen Dank auch die, die ihren Auftraggeber animieren uns zu unterstützen. Das  hat auch schon mehrmals sehr gut geholfen.

Es gibt auch traurige Nachrichten:
Kürzlich ist wieder eines unserer Mitglieder verstorben. Wir bedanken und bei ihm und auch bei den vorangegangen für ihre Unterstützung.
Wer weiß…. vielleicht unterstützen sie unsere Idee  weiter, von einer anderen Welt…

Machen Sie es gut.
Herzliche Grüße,

der Vorstand, i.V. Werner Ferdinand




Alles Gute für 2017

Liebe Mitglieder und liebe Besucher unserer Homepage.

Für das Neue Jahr wünscht der Vorstand Ihnen alles Gute. Erfolg mit unseren Projekten wünschen wir uns für unsere Freunde in Benin. Wir würden uns freuen, diese Jahr neue Sponsoren und Mitglieder für unsere Idee und Projekte begeistern zu können. Es gibt noch viel zu tun.

Von unserer Reise Anfang 2016 haben wir von den 18 besuchten Schulen mit über 10.000 Schülern viele Wünsche  und große Erwartungen mitgebracht. Um diese alle erfüllen zu können benötigen wir noch umfangreiche finanzielle Unterstützung. Mit dem jetzigen begrenzten Budget müssen wir, nach Prioritäten geordnet, die Maßnahmen auf einen langen Zeitraum verteilen. Stichwort Reise: Leider haben wir es noch nicht geschafft die Präsentation fertig zu stellen. Wir haben von unserer Reise nicht nur viele Eindrücke und Erwartungen unserer Freunde, sondern auch umfangreiches Film- und Fotomaterial mitgebracht. Um dies alles in einen etwa 30-minütige interessanten Bericht zu komprimieren ist einiger Aufwand erforderlich.

Wir freuen uns, dass uns dabei Schüler der Lichtenbergschule in Ober-Ramstadt unter der Leitung von Marcel Zocher und mithilfe der guten technischen Ausstattung helfen. Wir erwarten jetzt in absehbarer Zeit die ersten Ergebnisse. Wenn die Präsentation perfekt ist, werden wir über eine öffentliche Präsentation in der Presse und hier informieren.

Wir freuen und riesig, dass in 2016 rd. 10.000€ an Spenden eingegangen sind und das vorwiegend von Privatpersonen und auch von Mitgliedern zusätzlich zum Mitgliedsbeitrag,  Super! Wir könne auch schon gleich zu Beginn des Jahre eine, sozusagen öffentlichkeitswirksame, Spende ankündigen:

Die CDU Ober-Ramstadt wird uns den Erlös der Tombola vom Weihnachtsmarkt im Rahmen des Neujahrsempfangs übergeben. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit unseren Verein zu präsentieren und für unsere Projekte zu werben. Es wäre gut und schön, wenn sich einige unserer Mitglieder sowie Freunde und Interessierte unseres Fördervereins sehen lassen würden. Der Neujahrsempfang findet statt am Sonntag, den 22.Januar 2017, 11 Uhr, in den Scheunensaal der Hammermühle in Ober-Ramstadt. Für nicht ortskundige hier bitte zum herunter laden eine Anfahrskizze (200kB). Für politisch interessierte: Gastrednerin wird Dr. Astrid Mannes, Bürgermeisterin der Nachbargemeinde Mühltal und CDU-Kandidatin für den deutschen Bundestag, sein.


Grenzgang in Rohrbach Oktober 2016

Beim traditionelle jährlichen Grenzgang in Rohrbach sind für die Verköstigung der Wanderer die Ortsvereine zuständig. Dieses Jahr war der Förderverein Savalou/Benin an der Reihe. Wir haben den Wanderern an der Zwischenrast unter der « Pra-Eiche » verschiedenen Getränke, belegte Brötchen und geräucherte Wildbratwürste angeboten und konnten danach wieder einen Spendenbetrag auf unserem Benin-Konto gutschreiben. Vielen Dank an die Wanderer. Die Abschlussverköstigung im Sportheim überließen wir dem Wirt, weil das für uns zu aufwändig war. Den Helfern (Sabine, Rita, Irena, Lisa, Roland und Werner) hat es Spaß gemacht und sehen dem nächsten Grenzgang in etwa 4 Jahren mit Freude entgegen.

 

Weitere Details und Fotos gibt es hier:  Fotos Grenzgang


Besuch in Savalou Jan. 2016

Nach etwa 7 Jahren war der Vorstand wieder in Benin/Savalou zur Inspektion der ausgeführten Massnahmen, Prüfung von weiteren Fördermassnahmen und Auffrischung der Freundschaften und Kontakte .
Weitere Info gibt es hier bei « Berichte ».


Bericht 2015

Claude hat einen neuen aktuellen Bericht zu unseren Aktionen erstellt (in Französich). Er kann HIER per Klick herunter geladen werden (pdf, ca. 1,3MB)


Möbel für Gbaffo-Dogoudo

23.08.2015 Die Direktorin Mme. Capo-Chichi des Gymnasiums in Gbaffo-Dogoudo wünscht sich Möbel für das neue Gebäude (siehe Aktion 13). Wir haben sie aufgefordert 3 Angebote einzuholen. 22.11.2015 Wir haben 3 Angebote vorliegen und beschlossen, die günstigste Firma zu beauftragen. Eine Tisch/Bankkombination für 2 Schüler kostet 31€ und Tisch und Stuhl für einen Lehrer rd. 50€. Das macht dann für 2 Klassenräume mit 2*50 Schülern insgesamt rd. 1.650€. Die Möbel werden von örtlichen Schreinern hergestellt. 30.11.2015 Die neuen Möbel werden von Claude und Isidore (Isidore MAFFON wohnt in Savalou und unterstützt Claude bei unseren Projekten schon viele Jahre). Auf dem Foto posieren beide in den neuen Möbeln.    Wir werden von unserer Reise im Jan. 2016 auch ein paar Fotos mit Schülern in den Bänken mitbringen.


Neues Projekt in Doume Lakoun

13.03.2015 Da unsere Reise im letzten leider wegen der Ebola-Infektionsgefahr ausgefallen ist, hat Claude alleine vor Ort nach einer förderfähigen Schule gesucht und in Doume Lakoun gefunden. Es ist schon klar, dass man da eigentlich nicht lange suchen muss aber wir haben schon unsere Vorstellungen und möchten in Anbetracht der beschränkten finanziellen Mittel und dem Anspruch die Spendengelder möglichst effizient zum Einsatz zu bringen etwas selektieren. Wir möchten auch immer wieder die Schulen dazu anregen Eigeninitiativen zu ergreifen, also hat Claude den Direktor, Herrn Adeoye aufgefordert mit uns Kontakt aufzunehmen.  Gestern ist sein Schreiben bei uns eingegangen. Er bittet darum, dass wir ein 2- oder 3-klassiges Gebäude finanzieren möchten weil viele seiner Schüler in schlechten Unterständen unterrichtet werden müssen. Herr Adeoye berichtet, dass der Ort Doume Lakoun ca. 60km westlich von Savalou liegt, es sich um eine Grundschule (EPP: école primaire publique ) handelt die es seit 2000 gibt und an der 188 Mädchen und 173 Jungen (ca. Feb. 2015) unterrichtet werden. Wir werden Herrn Adeoye auffordern von mindestens 3 Firmen Angebote einzuholen, die dann von uns ausgewertet werden. Für die Angebote werden wir den Firmen einheitliche Leistungsverzeichnisse zurVerfügung stellen, damit die Angebot gut verglichen werden können. Wie immer bei unseren Projekten erwarten wir auch einen Vorschlag für Eigenleistungen in Höhe ca. 10% der Herstellungskosten. So sieht es im Augenblick dort aus: Doume_Lakoun_2015.02.10 b  Doume_Lakoun_2015.02.10

28.08.2016

Bereits Ende 2015 haben wir erfahren, dass die Schule in Doume Lakoun ein neues Gebäude von der Verwaltung Savalou erhält. Der Bürgermeister von Savalou hat uns daher empfohlen das geplante Geld in ein neues Gebäude in Kpekpelou zu investieren. Im Rahmen unserer Reise im Jan. 2016 konnten wir uns davon überzeugen, dass in Kpekpelou wirklich dringender Bedarf besteht. Weiteres dazu bei « Projekte und Aktionen »:   Kpekpelou


Frohe Weihnachten

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Förderern, Freunden unseres Fördervereins einschließlich  allen unseren Freunden in Benin schöne und erholsame Feiertage und alles Gute im Neuen Jahr 2015.

Wir hoffen, dass die Krankheit Ebola und die vielen anderen Probleme in den Entwicklungsländern weiter gemildert und irgendwann ganz beseitigt werden können und wir  mit unserem Förderverein einen kleinen Beitrag dazu beitragen können.

Herzliche Grüße,
der Vorstand.


Ehrenurkunde vom Bürgermeister

Unserem Repräsentanten vor Ort, Claude und damit auch unserem Förderverein sowie allen die uns in irgendeiner Weise unterstützen, wurde wegen unseres Engagements in Savalou vom Bürgermeister eine Ehrenurkunde verliehen. Wir – und ich denke auch unser Mitglieder und Förderer- freuen uns/sich sehr darüber. So wird doch damit ausgedrückt, dass unsere Hilfe weite Kreise zieht und auch von den politischen Vertretern gewürdigt wird.

Download der Urkunde


Kassenübersicht Nov. 2014

Unsere Kassiererin hat eine Kassenübersicht ab Gründung bis heute erstellt, die hier herunter geladen werden kann. Wir freuen uns, dass seit der letzten Kassenübersicht in 2009 die Ausgaben (« verlorene » Gelder) im Vergleich zur Förderung weiter gesunken sind und jetzt unter 1% der Fördersumme liegen. Das ist enorm im Vergleich damit, dass andere Organisationen noch ein offizielles « Deutsches Spendensiegel » von der DZI erhalten, wenn nur deren Verwaltungs- und Werbungskosten alleine 35% betragen. Auch freuen wir uns, dass bei der Abwicklung der Projekte noch keine Gelder verloren gingen und eine gute Qualität sicher gestellt wird. Das haben wir unserm Freund, Organisator  und Aufpasser vor Ort, Claude Gbaguidi zu verdanken. Bereits vor einigen Jahre hatten wir die Gelegenheit im Prinzip baugleiche Gebäude von einer großen niederländischen Hilfsorganisation und  dem Staat Benin mit den « unseren » zu vergleichen. Die mit Hilfe unseres Fördervereins errichteten Gebäude waren deutlich die kostengünstigsten.

Download Kassenübersicht Nov. 2014

Um ein Spendensiegel zu erhalten müssten wir ein Spendenaufkommen von über 25.000€ im Jahr haben, außerdem wird dafür eine rel. hohe Gebühr gefordert.

Herzliche Grüße, der Vorstand, i.V. Werner Ferdinand


Reise storniert, Darmstädter Echo und echo-online am 30.10.2014

Rohrbacher Verein verschiebt Afrika-Reise

Ebola-Epidemie – Mitglieder des Vorstands von Savalou/Benin bleiben in Ober-Ramstadt

Wegen der Ebola-Epidemie verschiebt der Rohrbacher Verein Savalou/Benin eine geplante Reise nach Westafrika.

ROHRBACH.

Die Ebola-Epidemie in Westafrika hat auch Auswirkungen auf die Aktivitäten des Fördervereins Savalou/Benin in Ober-Ramstadts Stadtteil Rohrbach: Die von drei Vorstandsmitgliedern für Dezember geplante Reise nach Benin werde verschoben, teilt Roland Maiwald mit. Eigentlich sollten dort vier Schulen eingeweiht und neue Projekte geplant werden.

Seit mehr als zehn Jahren unterstützt der Verein Bildung und Ausbildung in der Region Savalou und will damit zur Völkerverständigung zwischen Benin und Deutschland beitragen. So wurde zuletzt mit 8000 Euro der Neubau einer Grundschule in Gbaffo-Dogoudo für 150 Schüler finanziert, zu der die Botschaft weitere 4000 Euro beisteuerte. Die Schulbildung und die Chancengleichheit junger Frauen liege den Förderern aus Rohrbach besonders am Herzen, sagt Maiwald. Der Mädchenanteil an dieser Schule betrage 70 Prozent. Die Schulleitung liege in den Händen einer engagierten Lehrerin, die persönlich den Kontakt zum Verein aufgenommen habe.

Noch kein Strom für Schule in AttakéNormalerweise unterrichten sich Vereinsmitglieder persönlich über künftige Projekte und prüfen die Bedürftigkeit vor Ort. So wollten sie jetzt bei einer bereits fertiggestellten Schule in Attaké noch technische Details klären, um die Einrichtung mit Strom zu versorgen, was durch eine Spende des Landkreises Darmstadt-Dieburg möglich wäre. Maiwald bedauert, dass dieses Vorhaben nun aufgeschoben werden muss.

Konkrete Hilfe vor Ort in den armen Regionen Afrikas ist dem Förderverein wichtig. Sie könne dazu beitragen, die Flüchtlingsproblematik zu entschärfen, sagt Maiwald. Niemand verlasse seine Heimat freiwillig, wenn er dort eine Zukunft für sich und seine Familie sehe.


Diverses 18.10.2014

Die Abstimmung bei der Ing-Diba war nicht erfolgreich aber wir hatten auch eine nicht so große Erwartung, da vielleicht viele doch durch die nicht so klare Transparenz und der vermutlich in erster Linie beabsichtigten Werbung abgeschreckt wurden.  Das ist nachvollziehbar. solange der Verweis noch funktioniert, kann hier in die Abstimmung Einsicht genommen werden: https://verein.ing-diba.de/soziales/64372/foerderverein-savaloubenin-ev

Leider gab es dieses Jahr kaum große Aktionen. Lediglich die Fertigstellung der Schule in Gbaffo Dogoudo, bei der jetzt nur noch die Endabnahme durch die Deutsche Botschaft aussteht. Zur Erinnerung: Bei diesem Projekt hat die Deutsche Botschaft in Cotonou uns mit einem stattlichen Betrag unterstützt. Weitere Details finden Sie hier: http://www.savalou.de/?p=268#more-268.

Der Vorstand wollte dieses Jahr im Dezember wieder eine Reise nach Savalou unternehmen, um die seit der letzten Reise fertig gestellten Projekte zu besuchen und nach neuen Fördermaßnahmen Ausschau zu halten und zu prüfen. Nur in Ausnahmefällen und nach zweifelsfreie vorliegenden Informationen haben wir in der Vergangenheit Projekte ohne vorherige detaillierte Bestandsaufnahme übernommen. Leider mussten wir die bereits gebuchte Reise stornieren, da uns und besonders unseren Familien das Risiko wegen der Ebola-Epidemie zu hoch erschien. Mit den  Stornierungskosten (und sowieso mit allen Reisekosen) wir die Vereinskasse nicht belastet. Alle Kosten wurden und werden privat von den reisenden Vorstandsmitgliedern  übernommen.  Die Reise soll nachgeholt werden.

Damit wir die Spendengelder nicht so lange  liegen lassen  müssen, haben wir Claude gebeten vor Ort zu prüfen, ob und wo ein Projekt in Angriff genommen werden könnte.

Es war geplant, die Schule in Attaké mit Strom zu versorgen. Dazu gibt es bereits eine zweckgebunden Spende des Landkreises Da Di. Im Rahmen unserer Reise wollten wie vor Projektstart noch ein paar technische Details klären, was jetzt leider auch noch etwas aufgeschoben werden muss.

Von dieser Stelle aus vielen Dank an unsere Förderer. Trotz der rel. geringen Aktivitäten gingen 2014 bis jetzt rd. 2600€ Spenden ein.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir schon mal an die anstehenden Jahreshauptversammlung erinnern, die am Montag den 10. Nov. 2014 statt finden wird.

Zuletzt  noch eine traurige Nachricht: ein Vereinsmitglied ist verstorben. Ich wünsche Ihm im jenseitigen Leben – soweit wie irgendwie anwendbar - eine erfüllte Existenz.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Geduld.
Der Vorstand, i.V. Werner Ferdinand


Voeux de Noël et nouvelle page d’accueil

 

Chers membres, amis, sympathisants et visiteurs de notre site web,

à la fin de cette année, nous avons réussi à renouveler notre site web en employant une version securisée du logiciel et à faire d’autres améliorations.

Nous remercions M. Danny Schmitt et sa société „Rechnerhaus GmbH“. Il a réalisé ce travail à un tarif vraiment abordable. Comme les frais étaient entièrement couverts par des dons spécialement collectés pour ce travail, la caisse de notre association n’était pas mise à contribution.

Nous sommes aussi heureux que la conception de notre site est gardée – ce que notre aimable Ulli Maul a réalisé il y a quelque temps.

Il se pourrait que vous trouviez encore quelques fautes. Si oui, on sera contents si vous nous en informez.

Nous vous souhaitons à tous – notamment à nos amis au Bénin – joyeux Noël et les meilleurs vœux pour la nouvelle année 2014.

Le conseil d’administration.


Glücksrad zu verleihen

Aucune traduction disponible

 

Für den Tag der offenen Tür bei Bayer&Michels hatten wir ein Glücksrad konstruiert, das wir gerne auch für andere Veranstaltungen zu Gunsten unseres Fördervereins zur Verfügung stellen möchten, d.h. wir würden das Glücksrad gegen ein Spende verleihen. Die Gestaltung der Frontseite kann beliebig und passend für die Veranstaltung grafisch angepasst werden.
Hier mehr Info dazu.


Kontakt GBS

Aucune traduction disponible

 

Unser Mitglied und Kontaktmann zum Georg Büchner Gymnasium, Herr Gerhard Geib, hat seinen verdienten Ruhestand angetreten.
Wir bedanken uns herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit und besonders für sein Engagement am GBS.
Von ihm und von seinen Schülern, wurden einige Texte ins Französische übersetzt und bei vielen Verantstaltungen am GBS großzügige Spenden zusammengetragen.

Wir wünschen Herrn Geib für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und freuen uns, dass er einen Teil seiner neuen Freizeit für Übersetzungen zur Verfügung stellt, die wir gut für unsere Homepage einsetzen können.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit seinem Nachfolger, Herrn Volker Himmelmann. Die erste Spende vom GBS ist bereits eingegangen. Vielen Dank.

Der Vorstand.


Gbaffo-Dogoudo

Aucune traduction disponible

 

05.09.2013

Zurzeit ist lediglich der Neubau in Gabaffo Dogoudo in Arbeit, der mit Hilfe einer finanziellen Unterstützung der Deutschen Botschaft in Cotonou errichtet wird.
Weitere Info gibt es unter Berichte/Projekte und Aktionen.

Für Ende nächsten Jahres plant der Vorstand eine Reise nach Benin um das neue Gebäude zu besichtigen und um nach neuen Projekten Ausschau zu halten.
Wir werden dann auch prüfen, ob die vorangegangenen Gebäude  sich in einem ordentlichen Zustand befinden.




Tag der Offenen Tür am GBS

Aucune traduction disponible

 

Am 04.02.2012 gab es wieder den Tag der Offenen Tür am Georg-Büchner-Gymnasium.
Engagierte Schülerinnen haben von den Besuchern 228€ Spenden sammeln können.
Super. Vielen Dank.

Hier die aktiven Damen der Klassen 7b und 7c (es sind leider nicht alle auf dem Foto zu sehen):

Image


Tag der Offenen Tür bei B&M

Aucune traduction disponible

Anlässlich des 80-jährigen Firmenjubiläums wird die Fa. Bayer&Michels am 25.03.2012 in Rohrbach einen Tag der offenen Tür veranstalten. Die Rohrbacher Vereine übernehmen die Bewirtung der Gäste und Teile der Unterhaltung. Wir werden unseren Förderverein präsentieren und für etwas Kinderbelustigung sorgen. Die Veranstaltung beginnt um 11:00h und endet um 18:00h. Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie unter « Berichte/Verschiedenes »


Spendenrekord 2011

Aucune traduction disponible

 

2011 war ein Spendenrekordjahr: rund 15.500€
Vielen, vielen Dank.


Stadtbücherei für Savalou

Aucune traduction disponible

 

Am Weihnachtsmarkt in Ober-Ramstadt 2011 beteiligt sich die Stadtbücherei mit einem Bücherflohmarkt, dessen Erlös unserem Förderverein zugute kommt. Der Flohmarkt findet statt am Samstag, 3. Dez. 2011 von 16:00h bis 19:00h. Wir werden für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Vielen Dank an die Bücherei und alle die sich beteiligen

Nachtrag am 09.02.2012: Uns wurden heute eine Spende von 420€+80€ von den Mitarbeiterinnen persönlich übergeben.
Vielen Dank für das Engagement der Mitarbeiterinen der Bücherei, an unseren Bürgermeister, der dies ermöglicht hat und selbstverständlich auch an alle Besucher der Bücherei die zu diesem Ergebnis beigetragen haben.


Darmstädter Echo 30. Nov 2011

Aucune traduction disponible

 

Zum 10-jährigen  Bestehen unseres Fördervereins gab es im Darmstädter Echo einen Artikel mit einen Überblick über die vergangenen Jahre. Hier der Artikel bei Echo-Online.

Eine pdf-Datei dieser Pressemitteilung sowei einige andere finden Sie unter Förderverein/Downloads


Stand der Projekte Mai 2011

Aucune traduction disponible

 

Aktion 5
Beim Verwaltungsgebäude für das Gymnasium CEG Attaké gab es einen Personalwechsel in der Direktion.
Es gibt finanzielle Probleme wegen Verzögerungen und der daraus resultierenden Kostensteigerungen.
Claude ist beim Verhandeln.

Aktion 6
Vom 2-klassigen Schulgebäude CEG Monkpa ist der Rohbau fertig. Für die Türen und Fenster läuft die Werkstattmontage.

Aktion 7
Das 2-klassige Gebäude in Basisausstatung der Grundschule Bagan Doho ist fertig

Aktion 8
Die Förderung der beiden Gymnasien Lahotan und Denou mit je 2.000€ in 4 Raten zur freien Verwendung auf Nachweis wurde mit der letzten Rate abgeschlossen. Beide Schulen haben für das Geld Bänke und Tische angeschafft.

Aktion 9
Die Idee der « Internetkommunikation mit Hilfe der TU » entwickelt sich wegen Personalenpässen leider nur schlecht.

Aktion 10
Neues Projekt
Die Direktorin der Grundschule in Gbaffo-Dogoudo hat sich bei uns gemeldet und um Hilfe gebeten.
Wir warten auf eine Liste/Angebote des nötigen Bedarfs und entscheiden danach über die Förderung.

Weitere Info und Fotos unter Berichte/Projekte und Aktionen



Neues zu den Projekten

Aucune traduction disponible

 

Liebe Freunde und Interessenten.
Die komplette Vereinsarbeit erfolgt ehrenamtlich und parallel zum Beruf, auch die Aktualisierung der Homepage.
Leider ist dadurch nicht immer alles auf dem neuesten Stand oder mit Details versehen.
Die letzten freien Tage machten es möglich Einiges nachzuholen.

So finden Sie jetzt endlich unter « Berichte/Reisen nach Savlou » Details zu unserer Reise im Jan 2009 und unter « Berichte/Projekte und Aktionen » Details zu den zZ laufenden Maßnahmen.

Herzliche Grüße,
der Vorstand


Bilanz im 10. Vereinsjahr

Aucune traduction disponible

 

Wir  befinden uns 2011 im 10 Vereinsjahr. Das ist eine gute Gelegenheit, sich bei unseren Förderern und Mitgliedern herzlich zu bedanken. Immerhin beträgt die Gesamtsumme der Barspenden nur  2010 rd. 8.000€. Insgesamt über die letzten Jahre haben wir einschliesslich der Sachspenden und « Verzicht auf Erstattung » rd. 74.000€ (rd. 300 Einzelspenden) an Zuwendungen erhalten. Das hätten wir uns bei der Vereinsgründung nicht träumen lassen.
Einschliesslich der Mitgliedsbeiträge von z.Z. rd. 4.000€/Jahr konnten wir u.a. 7 Gebäude neu errichten oder fertig stellen. Das ist doch eine tolle Erfolgsbilanz für so einen kleinen Verein, oder?
Bei dieser Gelegenheit auch vielen Dank an unseren Freunde vor Ort, Claude Gbaguidi und seine Helfer, ohne die die hohe Effizienz unserer Arbeit nicht möglich wäre.
Wir machen mit großem Optimismus weiter und würden uns freuen, wenn wir weitere Mitstreiter und Förderer finden könnten.

Sehen Sie bitte auch 2 Artikel weiter unten die Kassenübersicht 2001-2009.


Ein Ober-Ramstädter reist nach Afrika

Aucune traduction disponible

 

Unter diesem Motto singen umd musizieren Kinder des Vereins « Musik in Modautal » am Samstag, 26.06.2010 im Prälat-Diel-Haus.
Wir werden parallel über unseren Förderverein und unsere Erfahrungen in Afrika infomieren und für etwas Dekoration sorgen.
Hier das Plakat (ca. 100kB).

ImageImageImage


Kassenübersicht 2001 -2009

Aucune traduction disponible

 

Unsere Kassiererin Irena hat eine Übersicht der Geldbewegungen seit unserer Gründung bis Dez. 2009 erstellt.
Auf der Ausgabenseite gibt es 2 Posten: « Förderung » rd. 52.000€ und « Kosten » rd. 770€, also nur 1,5%.
Hier als Download (175kB)die gesamte Übersicht.


Tag der Offenen Tür am GBS

Aucune traduction disponible

 

Am 20.02.2010 fand der alljährliche « Tag der offenen Tür  » am GBS statt.
Irena und Steffen standen während dieser Zeit mit einem Informationsstand Interessierten zur Verfügung.
Image

Und noch eine gute Nachricht vom GBS: Der Französisch-Leistungskurs unter Frau Mauder wird uns bei Übersetzungen unterstützen. Vielen Dank.



Jahreshauptversammlung 2009

Aucune traduction disponible

 

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 20. November im Restaurant Las Palmas sind auch interessierte Gäste herzlich willkommen.
Wir bitten jedoch vorher möglichst um eine kurze Info.

Im Anschluss an die Versammlung, voraussichtlich gegen 21:00h, gibt es noch einmal die Gelegenheit, den etwa 1/2-stündigen Film der Reise des Vorstandes nach Savalou im Feb. diesen Jahres zu sehen.


11. Okt. 09 Grenzgang in Rohrbach

Aucune traduction disponible

 

Der traditionelle Grenzgang in Rohrbach startet am 11. Okt. 2009 um 13:30h am Bürgerhaus.
Unser Förderverein wird dieses Jahr die Grenzgänger mit Getränken und einem kleinen Imbiss versorgen.
Wir hoffen auf gutes Wetter mit zahlreichen Teilnehmern, ein paar € für unsere Projekte und vielleicht auch das eine oder andere neue Mitglied.

Download Einladungsplakat

Fotos vom Grenzgang

Vielen Dank an alle Helfer, an die Edeka-Rosel und an Peter Kreutz für die Idee.


08. Okt. 09 Reisebericht

Aucune traduction disponible

 

Am Donnerstag, den 08.10.2009, 19.00h bis ca. 20:30h werden wir im Scheunensaals der Hammermühle in Ober-Ramstadt über unsere Reise in Savalou im Februar diesen Jahres berichten und eindrucksvolle Fotos und einen Film zeigen. Der Saal wird und von der Stadt Ober-Ramstadt kostenlos zur Verfügung gestellt und Herr Bürgermeister Schuchmann wird selbst anwesend sein. Alle Interessierte sind herzlich willkommen.

Download Einladungsplakat


Sept. 2009: Projekt abgeschlossen

Aucune traduction disponible

 

Nachdem bei der Fertigstellung des 3. Gebäudes in Logozohe (bereits fertig gestellt: Attaké und Kpataba) einige Verzögerungen entstanden, weil die Schule nicht die von uns geforderten Eigenleistungen im Zeitrahmen erbringen konnte, ist es jetzt geschafft. In dem 3.klassigen Gebäude  (mindestens 3*50 Schüler) wird jetzt unter annehmbaren Bedingungen unterrichtet.
Das neue Gebäude erhielt den Namen « Maison Ober-Ramstadt ».
Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier


Danke an die Übersetzter

Aucune traduction disponible

Am 26. Juni 2009 erhielten auch unsere Übersetzter – der Leistungskurs Französisch von Herrn Geib – am GBS ihr Abiturzeugnis.
Wir hatten die Gelegenheit uns bei Ihnen für Ihre gute Arbeit zu bedanken.
Und von hier noch einmal: vielen Dank und alles Gute auf dem nächsten Lebensabschnitt.
Wir würden uns freuen, wenn wir uns noch einmal begegnen würden.



Schreiben aus Attaké

Aucune traduction disponible

Die von uns betreute Schule in Attaké ist von allen die am schlechtesten versorgte: kein Strom, kein

Telefon und kein massives Verwaltungsgebäude. Lire la suite …


erste eMail vom CEG1

Aucune traduction disponible

 

Für uns ein kleines historisches Ereignis:

Die erste eMail über den von uns geförderten Internetanschluss am CEG1 in Savalou ist angekommen. Hier die sinngemäße Übersetzung: Lire la suite …


Weihnachtsmarkt 2008

Aucune traduction disponible

Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Rohrbach findet trotz anfänglicher Probleme wieder am 2. Advent/ 7. Dezember an der alten Schule statt und wir werden wieder teilnehmen.
Wir freuen uns über jeden Besucher/in, stehen gerne für Informationen zur Verfügung und bieten kleine afrikanische Utensilien zum Kauf an.


Septembre 2008

La communication avec „nos“ écoles au Benin est très difficile. C’est pourquoi nous essayons depuis un an d’installer un accès internet à Savalou. Nous sommes optimistes que bientôt toutes les difficultés humaines et techniques soient surmontées et que nous ayons directement la possibilité de communiquer avec les écoles. Jusqu’alors, nous dépendent encore la médiation de notre ami Claude. Lire la suite …


20 juin 2008

A l’occasion d’une réunion internationale à la TU Darmstadt chez le professeur Steinmetz pour la préparation d’un congrès de communication à Vancouver, BC, Canada, on obtient la deuxième fois le soutien de la TU Darmstadt. Les participants ont donné en tout une somme de 885.-€. Merci beaucoup. Lire la suite …


Mai 2008

Nous avons amélioré notre site de web et nous espérons , que notre nouveau site vous plaira. Nous sommes vraiment heureux que le cours renforcé de francais de la terminale de la GBS a traduit ce site en français. Nous espérons que vous allez visiter notre site plus souvent, aussi parce qu’il y a quelques nouveautés dans les semaines à venir.

Si vous voulez,vous pouvez déjà nous envoyer votre critique constructive dans notre livre d’or.

Nous nous réjouissons d’entendre des conseils et des idées de la part de vous!

Pour peu de temps, vous pouvez encore consulter l’ancien site .


18 juin 2008

GBS Darmstadt: Lors de sa retraite, le professeur d’art M. Ripp a fait produire 50 ouvrages de sa gravure sur linoléum avec le portrait de Georg Büchner. Une gravure a coûté 20 € et toutes les prises seront données à notre association d’aide au développement. Merci beaucoup à Monsieur Ripp et les meilleurs vœux pour l’avenir. Lire la suite …


Février 2008

Pour le bâtiment du CE2 a Logozohe le contract avec l’entrepreneur de construction est signé. Le premier acompte est versé.


Janvier 2008

Les constructions des bâtiments scolaires sont accomplies. Ce sont trois bâtiments á Kpataba, Attaké et Logozohe. Lire la suite …


Décembre 2007

Le 9 décembre 2007 (14 :00 20 :00) on participera au marché de Noël à Rohrbach. Le marché de Noël a lieu devant la maison communale. Le bâtiment scolaire de deux classes à Attaké est presque fini. Lire la suite …


Novembre 2007

Le 23 novembre 2007, à vingt heures notre siège annuel aura lieu dans le restaurent « Las Palmas » à Rohrbach. Des hôtes sont bien venus.

A Kpataba le bâtiment est presque realisé qu’il puisse être utilisé/ employé pour le cour. 95% sont déjà payé.

Image

A Attakéle bois est arrivé. On peut continuer.

Image

Image


Octobre 2007

Une fête d’un monde entier de l’église protestante de Rohrbach. Les paroissiens ont présenté les dufférents projets d’aide.Nous étions aussi présents avec un stand d’information et nous étions vraiment heureux du grand intérêt apporté et que nous avons pu saluer 2 nouveaux membres. Lire la suite …


September 2007

Aucune traduction disponible

 

Der Anfang für eine bessere Kommunikation ist gemacht. In Kürze soll eine neue Postleitung zum CEG1 verlegt werden. Dann kann dort ein Internetanschluss eingerichtet werden. Hier die Quittung für die neue Zahlung der neuen Postleitung (rd 107 €): Lire la suite …


September 2007

Aucune traduction disponible

 

Am Samstag, 8.Sept. 2007, 19:00h nehmen Roland und Werner wieder mit Fahrad und Anhänger am Kerweumzug in Rohrbach teil und machen mit verschenktem kühlen Bier auf unseren Verein aufmerksam. Das Bier wurde von einer Brauerei gespendet. Lire la suite …


August 2007

Aucune traduction disponible

Im Rahmen einer beruflichen Reise nach Benin konnte der 1. Vorsitztende mit Claude Gbaguidi die geplanten Projekte in Savalou kurz besuchen. Die begonnenen Schulgebäude in Logozohe, Attaké und Kpatama sollen möglichst schnell, noch vor Schulbeginn mit unserer Hilfe fertig gestellt werden. Es sind z.Z. Ferien und die Schulen verlassen. Da die Gelände nicht eingezäunt und die meisten Gebäude offen sind, sieht es oft recht trostlos und unordentlich aus. Alle Fotos dieser Reise ansehen


Décembre 2006

Encore un succès après la foire de Noël:
Ulli Maul de Rohrbach travaille chez le red-cat networks gmbh et elle a recommandé notre association pour le don de Noël et elle donne des conseils professionnels pour améliorer notre site internet. Merci beaucoup, Ulli!


La foire de Noel 2006

Encore une fois nous avons pris part à la petite foire de Noël sympathique. Nous avons pu intéresser des gens à notre association  (peut-être qu’il y a aussi un nouveau membre) et avec des vêtements et des bijoux africains nous avons gagné de l’argent. Merci beaucoup à tous les vistiteurs.

De la foire de Noël il en reste encore quelque chose que nous voulons vendre aux enchères sur le web.

Regarder toutes les photos de la foire de Noel


Novembre 2006

Hier nous avons eu notre assemblée générale annuelle et nous avons pu saluer 3 nouveaux membres. Pour 2007 nous projetons de terminer le 2 immeubles aux écoles de Kpataba et Attaké.

Des détails vous pouvez trouver à l’action 4



Septembre 2006

Notre association n’a pas de coûts d’administration. Mais il faut qu’on travaille outre les obligations professionnelles et souvent crevantes. Notre membre du comité directeur, Volkhard Müller, a donné des informations dans l’école  GBS par une présentation lors d’une journée des portes-ouvertes et il pouvait un peu assainir notre caisse avec l’aide de quelques collègues et des élèves. Pour l’information pour les intéressés ici notre adresse e-mail à Claude d’aujourd’hui. Lire la suite …


Avril 2006

Dans le cadre du colloque de l’existence de dix ans du domaine “Multimedia Communications Lab ” de l’université technique (TU Darmstadt) nous avons eu l’honneur de présenter notre l’association d’aide au développement devant un public scientifique et nous avons eu le bonheur de recevoir un cheque de 2222 €. Nous remerçons aussi Professeur Steinmetz, ses collaborateurs (surtout Moni et Sabine) et les sponsors à l’arrière-plan.


Mars 2006

Lundi, le 20. Mars nous avons présenté dans le “Scharfes Eck” à Rohrbach un film à 20 minutes de nos journées au Benin en decembre 2005. Il y avait 20 intéressés; un visiteur est devenu spontanément membre, et dans le tirelire nous avons eu 80€. Merci beaucoup.


Marché de Noёl 2005

Le 11 décembre 2005, nous avons participé au petit marché sympathique de Noёl à Rohrbach avec un stand d’informtion et de vente.

Il y avait une bonne ambiance et nous avons pu tirer l’attention de quelques citoyens à notre association en augmentant notre compte de 300 €.  Merci beaucoup à tous les donateurs et visiteurs.

Regarder toutes les photos de la foire de Noel Lire la suite …


Décembre 2005

Pendant le 5 décembre 2005 trois membres du comité directeur étaient à Savalou presque exacte après leur première visite dépuis cinq ans (sans charge pour l’association et  100% financier par les voyageurs). Au CEG 1 le nouveau bâtiment était ouvert avec la danse, les chansons et les discours. En plus, nous avons pu nous persuader que le matériel de notre caisse ( malheureusement un peu en retard) est bien arrivé. Les ordinateurs  sont en service. Nous sommes allés à trois autres écoles pour les soutenir le cas échéant. Avec le CEG 1 se seraient environ 5000 élèves.

Rapport du voyage


Septembre 2005

Salut, les amis et protecteurs !

Malheureusement, ici il n’y avait longtemps rien de nouveau. Mais ça ne veut pas dire que nous n‘existions plus!

Toutes les activités d’association sont honorifiques et ont fini pendant le temps après la fin de la journée de travail c’est pourquoi il n’y a pas toujours le temps à côté de tâche standard (le fisc, la caisse, la communication avec Afrique etc.) pour aussi actualiser la page d’accueil. Claude est aussi souvent en voyage d’affaire et il est difficile de le joindre par téléphone. Cependant, il exécute au mieux ses tâches sur place. Lire la suite …


Février 2004

Le 14 février,nous avions eu pour présenter un stand d’information pendant la journée de la porte ouverte de la GBS.Cette fois, nos filles (Lena,Irena et Lisa) se sont engagées pour le stand. C’est ainsi qu’elles ont eu la possibilité de bavarder avec leurs vieux profs. Lire la suite …


September 2003

Aucune traduction disponible

 

2. Aktion: Kiste mit ca. 5 gebrauchte PCs, 3 Drucker, 3 Monitors, Sporttrikots, T-Shirts. Sporttaschen und Bälle.

Der Transport nach Benin übernimmt die Deutsch-Beninische-Gesellschaft Lire la suite …


Février 2003

La première action pouvait être réalisée avec succès.

Pour 1700 euros on a acheté pour le lycée de Savalou 240 livres d’allemand, 28 tables et 28 bancs (environ suffisant pour une classe). Les meubles ont été fabriqués par des artisans locaux. Claude Gbaguidi a organisé et documenté tout d’une facon extraordinaire.


Marché de Noel 2002

Le marché de Noel 2002 à Ober-Ramstadt est terminé. Malheureusement il n’y avait pas beaucoup de monde comme attendu.
Mais nous nous sommes réjouis de chaque visiteur particulièrement des gens intéressés.
Notre démonstration d’un tambour n’a pas plu seulement à nous. Lire la suite …


Août 2002

En août 2002 un élève du lycée allemand GBS était à Savalou après un camp de travail. Il était accueilli du corps du lycée, pour ainsi dire royalement.
De son récit, on peut bien comprendre que les gens à Savalou sont très fiers de notre partenariat et qu’ils ont de grandes espérances pour l’avenir.Nous ne voulons pas les décevoir. Lire la suite …


Juin 2002

Les élèves de la Georg Büchner Schule à Darmstadt ont organisé leur journée d’actions du 19 au 25 juin sous le titre « Tiers monde » et ont donné les bénéfices à notre association.
Merci bien aux élèves, aux collègues et aux parents. Lire la suite …


Seitenanfang Startseite

Redesigned by Rechnerhaus Web-Entwicklung