Liebe Mitglieder.
Zum Jahresende möcchte sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für die Treue und Spenden bedanken und allen einschließlich der Familienmitglieder die besten Wünsche für angenehme Festtage und alles Gute für das neue Jahr wünschen.
Unser Förderverein hat auch ein tolles Weihnachtsgeschenk erhalten: die Merck Family Foundation wird uns zum 2. Mal fördern. Für den Neubau in Agbetodji wurden und  10.000€ angekündigt. 
Was ich gerne in diesem Zusammenhang erwähnen möchte ist, dass wir auch Spenden bis in diese Größenordnung von Privat erhalten, auch von unseren Mitglieder zusätzlich zum Beitrag. Das ist natürlich umso mehr lobens- und beachtenswert.  Vielen herzlichen Dank.
Im kommenden Jahr wird unser Förderverein 20 Jahre alt. Wir können auf eine erfolgreiche Zeit zurück blicken und stolz darauf sein, wesentlich effektiver helfen zu können als viele große Hilfsorganisationen. Das verdanken wir auch unseren ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern, auch die vergangenen, bei denen ich mich bei dieser Gelegenheit herzlich bedanke.
Aber ein ganz besonderer Dank geht nach Benin zu unserem Freund Claude.

Lieber Claude.
Ohne dich könnten wir unseren Verein zu machen. Aber nicht nur das. Du hast in der gesamten Zeit dafür gesorgt, dass unsere Beiträge und Spendengelder optimal und effektiv sowie ohne Verluste umgesetzt werden konnten.
Den Dank gibt bitte auch weiter an Isidore und auch an die engagierten Direktoren der Schulen und die  uns unterstützenden Politiker.

Z.Z. ist das 3-klassige Schulgebäude für Agbetodji kurz vor der Fertigstellung.
Für 3 Vorschulen laufen zZ bei Claude die Verhandlungen mit den Schreinern zur Lieferung von 3*50 Tisch+Stuhl für insgesamt rd. 2600€
Die nächsten Projekte werden Schulgebäude einschl. Möbel  und Latrinen in Agbaklinji und Lowo sein. Dazu wird Claude zuerst noch prüfen, ob sich die Bedingungen seit unserem Besuch dort Anfang diese Jahres nicht geändert haben und wieviel Klassenräume sinnvoll sind.

Zum Schluss noch einmal die besten Wünsche zu den Festtagen und dem Neuen Jahr. Das auch in der Hoffnung, dass sich wieder alles normalisieren wird und wir uns alle im nächsten Jahr bei der Mitgliederversammlung gesund wiedersehen werden.

Herzliche Grüße,
der Vorstand, i.V. 1. Vorsitzender,
Werner Ferdinand.