Förderverein Savalou / Benin e.V.

Förderverein Savalou / Benin e.V.

GBS Darmstadt

Das Georg-Büchner-Gymnasium in Darmstadt erhält mit dem Gymnasium CEG1 in Savalou eine Partnerschaft. Kontaktperson ist Herr Gerhard Geib Die Kontakte zwischen den beiden Schulen sowie die Organisation der Fördermaßnahmen laufen vorwiegend über uns. Es ist jedoch geplant alles direkt über das GBS abzuwickeln. Lehrer und Schüler des GBS unterstützen uns bei Übersetzungen.

Ein Gymnasium betritt Neuland
  Image
GBS – Partnerschaft mit Schule in Westafrika – Förderverein als Initiator
Ein Bericht aus dem Darmstädter Echo am 23.03.2002

Angefangen hat alles mit Claude Gbaguidi. 1981 war er, damals 28 Jahre alt, vom westafrikanischen Benin zur TH Darmstadt gekommen, um Elektrotechnik zu studieren. Nach Studienende arbeitete der Afrikaner in einem Darmstädter Ingenieurbüro und lernte Werner Ferdinand kennen, der Afrika von Geschäftsreisen kennt. Von Gbaguidis Erzählungen neugierig geworden, reist Ferdinand mit drei Bekannten nach Benin. Die Ober-Ramstädter besuchen ihren Freund in dessen Geburtsort Savalou, lernen das größte Gymnasium der Stadt kennen – und erkennen: Hier muss geholfen werden.
2000 wissbegierige Schüler, von denen 200 Deutsch lernen (mit zehn Schulbüchern aus den sechziger Jahren), müssen mit zu wenigen Bänken und Tischen auskommen, haben weder Sportgeräte noch Fotokopierer, die Tafeln sind uralt. Werner Ferdinand, Klaus Ramsauer, Thomas Kluck und Roland Maiwald sind sich einig: Sie gründen den Förderverein Savalou/Benin, der mit Geld- und Sachspenden helfen soll. Vorsitzender ist Werner Ferdinand.
Schnell ist auch Volkhard Müller, Lehrer an der Georg-Büchner-Schule, von der Idee angetan. Zur GBS gibt es noch weitere Bezugspunkte, drei der vier Männer haben oder hatten dort Kinder. Die Gesamtkonferenz des Gymnasiums beschließt im Februar eine Schulpartnerschaft. Kollegium und Schüler waren, wie Müller berichtet, sofort von dem Vorhaben angetan.
Die Schülerverwaltung beschließt, die Einnahmen der Projekttage am Ende dieses Schuljahres dem Förderverein zu spenden. Dieser will sich auf die finanziellen Dinge konzentrieren, während das GBS die Partnerschaft mit Leben füllen möchte – Briefkontakte, elektronische Post, später vielleicht persönliche Kontakte. „Das ist Neuland für uns“, sagt Müller. Bei ihren Bemühungen haben die Initiatoren Unterstützung von einer ehemaligen Lehrerin der GBS, die längere Zeit in Afrika war. wh

INFORMATION
Der Förderverein Savalou/Benin hat seinen Sitz Im Kirschengarten 20 in 64 372 Ober-Ramstadt, Tel. 06154 630729 und 06154 623242; Informationen im Internet unter www.savalou.de

Alle Fotos der Aktivitäten der GBS ansehen

Seitenanfang Startseite

Redesigned by Rechnerhaus Web-Entwicklung