Förderverein Savalou / Benin e.V.

Förderverein Savalou / Benin e.V.

Schulsystem

Bericht
übermittelt direkt aus Savalou über Claude Gbaguidi am 12.09.01 und 26.01.02

Benin

Das Schulsystem in Benin ist grundsätzlich gegliedert in :

  • Kindergarten (ca. 2-5 Jahre)
  • Sechs Jahre Grundschule mit dem Abschluss „Certificat d’Etudes Primaires Elémentaires“ (CEPE). Dieser Abschluss ist die Voraussetzung für die Sekundarschule.
  • Die Sekundarschule, vergleichbar mit dem Gymnasium, wird sieben Schuljahre besucht und mit dem Baccalauréat“ (Abitur) abgeschlossen. Mit diesem Abschluss ist man berechtigt eine Hochschule zu besuchen.
  • Technische Schulen mit Abiturabschluss oder Fachdiplome (ca. 4 Jahre nach der Grundschule)
  • Universitäten

Auf den Gymnasien wird als Fremdsprache grundsätzlich englisch gelehrt. Als dritte Fremdsprache ist deutsch möglich, was – wohl wesentlich wegen Lehrermangel – nur zu ca. 10% genutzt wird.

Mädchen werden von den Eltern nicht so gerne auf die Schule geschickt (besonders in den Dörfern), weil sie zu hause helfen sollen. Als Gegenmaßnahme wird das Schulgeld für Mädchen erlassen. Mädchen verlassen die Schulen auch oft wegen früher Schwangerschaft.

Schulgeld muß umgerechnet ca. im Mittel 15 EUR je Jahr (in großen Städten mehr, in kleinen Orten weniger) bezahlt werden (auf privaten Schulen ca. bis zum 10-fachen). Die Bücher müssen die Eltern kaufen.

Savalou

Für das Grundschulsystem hat Savalou:

  • 7 Kindergärten
  • 58 Schulen, bestehend aus 2 bis 6 Klassenräumen

Viele von diesen Schulen sind schlecht ausgestattet und sind in alten oder vorläufigen Bauten aus Stroh oder Lehm untergebracht.

Für das Sekundarschulsystem hat Savalou 7 Schulen (CEG = Collège d’Enseignement Général):

  • CEG1 Savalou mit 2060 Schülern
  • CEG2 Savalou mit 500 Schülern
  • CEG Logozohè mit 800 Schülern
  • CEG Tchetti mit 400 Schülern
  • CEG Kpataba mit 350 Schülern
  • CEG Doumè mit 300 Schülern
  • Private Schule AS mit 100 Schülern

Es gibt keine andere Schulformen, auch keine für die technische Ausbildung.

Alle dieser Schulen leiden unter folgenden Problemen :

  • Mangel an Lehrern
  • Mangel an Möbeln
  • Es fehlen Bücher und Lehrmaterial
  • Schulräume fehlen oder befinden sich in einem schlechtem Zustand
  • Es fehlt an Sportmaterial
  • Die Schulen sind nicht beleuchtet

Insgesamt reichen diese Schulen für den Bedarf der Stadt nicht aus. Der Anteil von Jugendlichen unter 20 Jahren hat einen Anteil von 50 % der Bevölkerung.

Insbesondere für die größte Sekundarschule in Savalou (CEG1) werden benötigt:

  • 4 Klassenräume
  • Tische und Bänke
  • Labormaterial (Mikroskope etc.)
  • Bürobedarf (Computer, Fotokopierer und Drucker)
  • Sportgeräte
  • Bücher für alle Fächer
  • Pflegeräume und Krankenpfleger und pharmazeutische Produkte für erste Hilfe.

Image

Eine Deutschklasse im Gymnasium CEG1 im Dez.2000 in Savalou

Seitenanfang Startseite

Redesigned by Rechnerhaus Web-Entwicklung